Fachdiplom MEV

Mithilfe von Ent­span­nung zur Gesundheits­eigen­kompetenz

Das Fachdiplom für Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV (BSM) befähigt Sie zu einer integrierten Anwendung des entspannungsmedizinischen Wissens durch die differenzierte Auswahl der einzelnen Vertreter der med. Entspannungsinduktion sowie die Beratung von KlientInnen in Richtung eines verbesserten Stress- und Selbstmanagements.

Für den Besuch des Fachdiplomlehrgangs „Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV“ ist der Diplomabschluss in drei Subkategorien zur Entspannungsinduktion (Methoden med. Autogenes Training, med. Progressive Muskelentspannung und med. Achtsamkeits-Interozeption®) Voraussetzung.

Nach Abschluss des Lehrganges und Einreichen eines Fallberichtes erhalten Sie das Fachdiplom „Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV“. Das Fachdiplom befähigt Sie, Entspannungsverfahren bei einem breiten Spektrum von Krankheiten anzuwenden und in Kursen oder Seminaren präventiv zur Gesundheitsförderung (Stressmanagement) wirken zu können. Als Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV klären Sie KlientInnen psychoedukativ über die Zusammenhänge von Stress und Gesundheitsförderung auf, identifizieren anhand der Stressanalyse individuelle Stressfaktoren und erarbeiten gemeinsam mit den KlientInnen wirksame Copingstrategien zur Stressbewältigung. Sie verfügen zudem über beraterische Beziehungskompetenzen, um KlientInnen in Fragen des persönlichen Stress- und Selbstmanagements zu coachen, sie bei der Entwicklung und Realisierung von Zielen zu begleiten sowie vorhandene Ressourcen zu mobilisieren und zielgerichtet zu nutzen.

Das Fachdiplom „Berater/ Beraterin für Stress- und Selbstmanagement SGMEV ermöglicht Ihnen zudem, die Expertenlehrgänge der medrelax academica zu absolvieren. Der Lehrgang ist beim EMfit und bei der SGMEV anerkannt.