med. PME

Ents­pannung die der Muskel­kraft folgt

Bei der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson (PME) wird über die Wahrnehmung von veränderten Muskelspannungen ein medizinisch wirksamer Entspannungszustand erreicht. Aufgrund ihrer geringen Anforderung an die Konzentrationsfähigkeit ist sie auch bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen ein geeignetes Entspannungsverfahren.

Im praktischen entspannungsmedizinischen Alltag wird die PME als Einstieg für anspruchsvollere Entspannungsverfahren verwendet (Autogenes Training, Achtsamkeits-Interozeption). Die medrelax professional bietet deshalb die med. PME als Kombinationslehrgang mit med. AT an.

Nach Abschluss des Lehrganges und Einreichen einer Diplomarbeit erhalten Sie das Diplom in med. Progressiver Muskelentspannung, isoliert oder als kombiniertes Diplom in med. Autogenem Training und med. Progressiver Muskelentspannung. Dieses befähigt Sie, selbständig Erwachsene und Kinder in der Methode anzuleiten sowie körperlich und psychisch kranke Menschen Therapien unterstützend zu begleiten.

Die Diplomausbildung in med. PME wird durch das EMfit und der SGMEV anerkannt.