med. AI®

Ent­spannung die im gan­zen Körper ruht

Die Techniken der med. AI stammen aus dem altdaoistischen Hun Yuan (nach Wang Anping). Med. AI kann sitzend, liegend oder stehend praktiziert werden. In Begriffen der modernen westlichen Psychotherapie stellt die med. AI eine ganzkörperinterozeptive Achtsamkeitspraxis dar, welche die für medizinische Belange wichtig psychophysische Einheit auf eine stringente Art intendiert.

Die med. AI eignet sich in erster Linie, um einen induzierten medizinischen Entspannungszustand (z.B. mittels med. AT oder med. PME) über einen längeren Zeitraum ausdehnen und so die gewünschte medizinische Wirkung ausweiten zu können.

Der Diplomlehrgang med. AI bietet sich als erweiterte Ausbildung zu den Diplomlehrgängen med. AT und med. PME an, kann aber auch isoliert absolviert werden.

Nach Abschluss des Lehrganges und Einreichen einer Diplomarbeit erhalten Sie das Diplom in med. Achtsamkeits-Interozeption® . Dieses befähigt Sie, Gesunde sowie körperlich und psychisch kranke Menschen selbstständig Therapien unterstützend anzuleiten.

Die Diplomausbildung in med. AI wird durch das EMfit, der ASA und der SGMEV anerkannt.