Kurs: LernbegleiterIn für Entspannungsfachpersonen (EFP)
SGMEV anerkannt


Kursnummer: 1813

Beschreibung

Möchten Sie Lernende der medrelax Diplomkurse im Rahmen der in der Ausbildung geforderten Selbsterfahrung unterstützen?

Bei den Diplomlehrgängen mit verkürzten Präsenzzeiten sind begleitete Selbsterfahrungsstunden zu absolvieren (bei regulären Kursen freiwillig). Diese sind Bestandteil der Ausbildung und dienen zur weiteren persönlichen Förderung der praktischen Fachkompetenzen. Wird ein Schritt bei der Vermittlung der Methode (Schritte 1-6 bei med. AT / med. PME / Übungshaltung und Umsetzung med. AI®) im Diplomkurs verpasst, muss dieser Schritt bei einer LernbegleiterIn SGMEV nachgeholt werden, damit die Stunden an die Diplomausbildung angerechnet werden können.

Sie unterstützen die angehenden DiplomandInnen aktiv im Lernprozess und geben fachliche Unterstützung bei Fragestellungen zur didaktischen Durchführung der Kurseinheiten und leben diese im Rahmen des Modelllernens direkt in Ihren Kursen oder im Einzelsetting im Rahmen der Selbsterfahrung vor.

Selbsterfahrung ist in diesem Kontext nicht mit einer Supervision gleichzusetzen. Das Ziel der Selbsterfahrung ist, dass zu erlernende Verfahren ausserhalb des regulären Kursverlaufs in einem externen Setting in Realisation vermittelt zu bekommen. Daher ist die Teilnahme an einem von Ihnen durchgeführten Gruppenkurs (mit anschliessender individuellen Besprechung) ebenso gut möglich, wie die gezielte Vermittlung in einem Einzelsetting. Im Gegensatz zu einer Supervision stehen hier nicht anwendungsbezogene Fragestellungen im Zentrum. Es geht also nicht darum, Fragestellungen aus dem Praxisalltag zu analysieren, sondern das Verfahren anzuwenden, diesbezüglich Vermittlungserfahrungen zu sammeln und eine zusätzliche praktische Erfahrung mit der Methode zu ermöglichen.

Im Lehrgang beschäftigen wir uns mit dem erwachsenenbildnerischen Wissen, wie man Lernprozesse effektiv steuert, wie lernförderliche Rückmeldungen und Korrekturen gegeben werden, wie eine Lernbegleitung strukturiert und praktisch umgesetzt werden kann und worauf bei der Professionalisierung von Entspannungsfachpersonen methodenspezifisch zu achten ist.

Als LernbegleiterIn für Entspannungsfachpersonen SGMEV sind Sie anschliessend befähigt, sich in der medrelax Ausbildung befindende TeilnehmerInnen bei der Entwicklung von Anleitungskompetenzen zu begleiten. Dies kann im Rahmen von geforderten Selbsterfahrungsstunden in der jeweiligen Methode sein oder in Lernsitzungen mit TeilnehmerInnen deren Fähigkeiten zur Ausbildungsmethode spezifisch zu vertiefen und zu trainieren. Ein Anwendungsfeld wären auch TeilnehmerInnen, welche die praktische Prüfung erneut absolvieren müssen, bei der Verbesserung ihrer Anleitungsfähigkeiten zu unterstützen.

Eine regelmässiges Update und die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Methoden sind für die Begleitung von angehenden Fachpersonen unabdingbar. Daher werden ab dem 2. Jahr nach Abschluss der Ausbildung jährliche Weiterbildungen gefordert, welche den Wissenstand der LernbegleiterInnen aktuell halten sollen. Die Weiterbildung werden im Umfang von 3 Supervisionsstunden / Balintstunden bei zugelassenen Supervisoren der medrelax) und 2 Stunden fachspezifische Fortbildung (können per e-Learning oder im Direktunterricht an der medrelax umgesetzt werden) gefordert. Die Umsetzung der Fortbildungen werden im Rahmen des Fortbildungsreglements überprüft. Das Einhalten des Fortbildungsreglements ist zwingend, damit die Zertifizierung als anerkannte LernbegleiterIn bestehen bleibt und die DiplomandInnen, die bei einer LernbegleiterIn umgesetzten Lektionen, an die Ausbildung anrechnen lassen können.

Für die Erlangung des Abschlusses zur LernbegleiterIn wird eine erfolgreich absolvierte Ausbildung und Diplomierung als Fachfrau / Fachmann in med. Autogenem Training und der med. Progressiven Muskelentspannung, sowie das Diplom in med. Achtsamkeits-Interozeption® nach den Richtlinien der SGMEV vorausgesetzt! Der Nachdiplomkurs med. AI® kann auch parallel zum Lehrgang LernbegleiterIn für EFP SGMEV besucht werden.

Anmeldefrist 01. Mai 2019, minimale Teilnehmerzahl 6 TN. Die Ausbildungsplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.


Kursdaten
Kurs:
LernbegleiterIn für Entspannungsfachpersonen (EFP)
SGMEV anerkannt
Kursdaten: 09.11.2019 - 30.05.2020, 30 Std. (davon 12 Std. begleitetes e-Learning Programm als blended Learning)
PDF mit Kursinformationen



Kursort: voraussichtlich am Universitätsspital Zürich, USZ (Kursraum Stadt Zürich)
Leitung: FachärztInnen FMH, PsychologInnen lic. phil., PsychologInnen lic. phil. / FSP, Dipl.- PädagogInnen,
Kosten: CHF 1850.-, inkl. e-Learning Lernforum, excl. benötigter Fachliteratur (Kosten ca. CHF 50.-)
Anmeldung/Info: professional@medrelax.ch Tel: 044 350 17 40