Ihre Ausbildung mit Zukunft

x

 

Fenster schließen

Medizinisches Leitbild der medrelax professional

x

medrelax professional, die Fachschule für Entspannungsmedizin, soll es den Lernenden ermöglichen, sich mit den Themen der Entspannungsmedizin theoretisch und praktisch auseinandersetzen und sich ein auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Spektrum an med. Entspannungsverfahren anzueignen.

Das Ausbildungskonzept der medrelax professional beinhaltet die Vermittlung profunder medizinischer Kenntnisse in Bezug auf Entspannungsverfahren und deren praktische Anwendung bei spezifischen Fragestellungen. Daraus ergibt sich für die AbsolventInnen ein breites Tätigkeitsfeld: Von der allgemeinen Gesundheitsförderung (Wellness, Fitness, Sport) und Tätigkeiten in der Gesundheitsprävention (Stressmanagement) bis hin zu Therapien unterstützender Arbeit bei körperlich oder psychisch kranken Personen.

Der akademische Dozentenstamm sichert eine qualitative hochstehende Ausbildung und lässt Diplom-InhaberInnen zur kompetenten Ansprechperson in entspannungsmedizinischen Belangen werden.

Ich hoffe, wir können mit unserem Konzept Ihnen interessante und ansprechende Ausbildungslehrgänge anbieten.

Dr.med. Heinz- Edwin Truffer
Medizinischer Leiter

Medizinisches Leitbild, in ganzer Länge (pdf) >>>

Fenster schließen

  home | professional | academica | clinic  
           
 

Kurs: AT bei traumatisierten PatientInnen

Kursnr: 160064

Beschreibung

Bei vielen Therapiemethoden werden Imaginationsübungen und Entspannungsverfahren wie PME und AT als Teil der Therapie eingesetzt, und zwar einleitend zur Therapie oder immer wieder begleitend dazu. Traumata gehen mit dem Erleben der Unerwartbarkeit und / oder Ausgeliefert sein einher, also mit Unkontrollierbarkeit und Handlungsunfähigkeit / Ohnmacht. Im induzierten Entspannungszustand kann ein vermeintlicher Zustand des Kontrollverlustes korrigierend als kontrollier– und steuerbar erlebt werden.

Im Kurs werden die Grenzen und Anwendungsbedingungen besprochen, um MEV Therapie unterstützend anwenden zu können. Abgrenzung zu therapeutischen Interventionen und die Klärung der Kompetenzbereiche zum Schutze der KlientInnen werden definiert und besprochen.

Zulassungsbedingungen: Für TeilnehmerInnen der e- Ausbildungslehrgänge in med. AT / PME. Anrechenbarer (nicht obligatorischer) Ergänzungskurs zum e-Learning

Anmeldefrist bis 23. Februar 2016 / 12h00

Kursdaten
Kurs: AT bei traumatisierten PatientInnen, Ergänzungs-Fortbildung
Kursdaten:
12.03.2016, 2 Std, 14h00-16h00 / 2 Stunden Unterricht.
Kursort:
Universitätsspital Zürich (USZ), HOER B15
Leitung:
Dipl. Psych. Renate Maile Baur, Psychologin FSP, Fachdozentin med. AT medrelax
Kosten:
75.- (Fortbildung wird durch die SGMEV bei einer Anmeldungen bis zum 26.01.2016 mit 16.- subventioniert, 59.- anstelle 75.-) 
Anmeldung/Info:
professional@medrelax.ch Tel: 044 350 17 40

<< zurückKurs begonnen


Kursdaten:

x

12.03.2016 , 2 Std, 14h00-16h00 / 2 Stunden Unterricht.

Fenster schließen

 
Schulbroschüre

 

Verlangen Sie weitere Informationen zu den einzelnen Lehrgängen und Kursen.
Anfordern
>>
 
Medizinisches Leitbild der medrelax professional

 

Details >>